5 Gedanken zu „Stadtratssitzung“

  1. Auch wenn die Seite scheinbar Tod ist (der letzte Beitrag ist ewig her), muss ich mir Luft machen.

    Als Mitarbeiter des Landkreises Helmstedt fühle ich mich verarscht.
    Vor der Wahl wurde mir von Herrn Daether gesagt, dass man sich für die Mitarbeiter einsetzen wird, immerhin sei er ja Personalrat.

    Jetzt habe ich erfahren, dass Ziel einen Beschlussvorschlag zur Überprüfung der Verwaltung, mit dem Ziel der Verschlankung (aka Stellenabbau) eingereicht hat.

    Vielen Dank für nichts.
    Bei der nächsten Wahl, werde ich und viele Kollegen woanders mein Kreuz machen.

    1. Es gibt nur sehr geringe Zugriffe auf die Webseite, weshalb sich hier wenig aktuelles finden lässt.

      Zum Kommentar an sich ist zu sagen, dass es sich dabei um eine Angelegenheit des Kreistages und nicht des Stadtrates handelt. Ich selber habe erst durch diesen Kommentar von dem Antrag erfahren (danke an dieser Stelle für den Hinweis) und nachgeforscht: Es handelt sich dabei um einen Antrag der FDP-Fraktion bzw. des FDP-Kreistagsabgeordneten Lars Alt.

      ZIEL, UWG und FDP haben im Kreistag eine Gruppe gebildet, um in allen Ausschüssen tätig sein zu können. Einen „Fraktionzwang“ wie bei den großen Parteien oftmals üblich gibt es dabei nicht.

      Es ist mir persönlich allerdings unverständlich, warum dieser Antrag des Herrn Alt bzw. der FDP-Fraktion namens der gesamten FDP/UWG/ZIEL-Gruppe gestellt wurde – rein rechtlich gab es dafür keine Notwendigkeit, noch dazu wurde dieser Antrag offenbar nicht gruppenintern abgestimmt.

      Ich werde versuchen, diese Angelegenheit mit Herrn Alt bzw. der FDP-Fraktion zu erörtern, damit solche Verwirrungen nicht noch einmal vorkommen.

  2. Lieber „ehemaliger Wähler“,
    ich hatte versucht, in einer persönlichen Nachricht noch Kontakt aufzunehmen, aber leider ist die angegebene Adresse offenbar ein Fake, denn die eMail kam zurück.

    1. Lieber Herr Daether,

      vielen Dank für die Antwort.
      Bitte sprechen Sie intern nochmal über den Antrag.
      Es ist schade, dass im Namen von ZIEL Politik auf den Rücken der Mitarbeiter des Landkreises ausgetragen wird.
      Man muss (auch außerhalb dieser Seite) klarstellen, wer dafür verantwortlich ist.

      Sorry wegen der falschen Mail, aber ich möchte meine Daten nicht im Internet preis geben.

  3. Heute Morgen habe ich erfahren, dass der Antrag von Herrn Fitzke von der UWG vorgetragen wurde.
    Entweder man hat nur ZIEL übergangen oder Ihre Antwort ist nicht richtig.

    Distanziert sich ZIEL offiziell von dem Antrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.